Die LayBag, das brandneue und innovative Lifestyle-Produkt der Saison

Laybag Test – Die flexible (Luft)Couch „To Go“ im Erfahrungsbericht

Die heiße Jahreszeit bricht an und so ziemlich jeden von uns zieht es ans Wasser, in den Park oder an den Strand. Doch wie häufig kommt es vor, dass man einfach keine bequeme Fläche erhascht? Mit einem Handtuch auf der Wiese oder auf dem Sand ist für kurze Zeit wunderbar – es kommt Sommerfeeling auf!

Laybag Sonne cool

Doch nach nur ein paar Minuten schon ist man dem harten Untergrund überdrüssig.

Eine Couch, fast so wie sie im Wohnzimmer steht, wäre doch die optimale Lösung, oder? Für diese Zwecke gibt es die Laybag.

Wer überlegt, eine Laybag zu kaufen, bekommt nun in diesem Artikel einen Erfahrungsbericht von mir.

Bei der Laybag handelt es sich um ein innovatives Outdoor-Komfort Produkt, welches es dir ermöglicht, Wohnzimmerfeeling mit der Natur (oder mit einem Festival) zu vereinen.

Laybag Schwarz

Transportiert wird sie in einer kleinen Tasche, gefüllt wird sie mit Luft und hergestellt wird sie aus qualitativ hochwertigem Nylon Ripstop, welches sogar auf spitzem Stein unversehrt bleibt. Sie bietet sich besonders gut für folgende Zwecke an:

  • Urlaub am Strand/Meer
  • Heiße Tage am See
  • Auf Wanderungen
  • Als bessere Luftmatratze auf dem Wasser
  • Relaxen im Park/Garten/Balkon/Terrasse/Freibad
  • Als nettes Sofa im Wohnzimmer/Kinderzimmer usw.

 

Laybag

Mein Laybag Test

Ich habe mir eine solche Laybag für diesen Sommer zugelegt und kann daher ein gutes Fazit ziehen, ob das transportfähige Luftsofa sein Geld wert ist oder nicht. Im Folgenden werde ich meine Laybag Erfahrung strukturiert anhand verschiedener Kriterien vorstellen:

Es folgt nun der Laybag Test:

Die Laybag bestellen

Bei Amazon konnte ich die Laybag ganz leicht und wie gewohnt über meine Prime Mitgliedschaft bestellen. Am nächsten Werktag war sie auch gut verpackt bei mir vor der Haustür.

Technische Daten

Laybag gefalltet blau

Die Laybag hat ein überaus leichtes Gewicht. Mit 1,2 Kilogramm ist sie bisher kaum eine Last gewesen, wenn ich draußen unterwegs war. Im gefalteten Zustand erreicht die Laybag eine Abmessung von 30 x 20 x 15 cm und kann damit auch, falls erforderlich, in einer Strandtasche oder Sporttasche eingesteckt werden. Wenn ich mal mehr Zeug wie Trinken, Essen usw. mitzutragen hatte, konnte ich alles zusammen in meine mittelgroße Sporttasche verstauen.

Richtig mit Luft aufgefüllt beträgt die Größe der Laybag 210 x 100 cm und ist damit auch groß genug für Menschen mit einer Körpergröße über 2 Meter, um sich vollständig drauflegen zu können.

Laut Hersteller hält die Laybag etwa 200 Kilogramm an Gewicht aus, wenn sie kompakt aufgepustet wurde. Bis jetzt saß ich mit höchstens 3 Leuten darauf und sie hat prima gehalten.

Zur Lieferung gehörten noch eine Umhängetasche, sowie zwei Aufkleber, falls mal ein Loch geflickt werden muss.

Benutzung und Handhabung

Nach der Lieferung war ich natürlich gespannt darauf wie sich die Laybag im Test verhält. Und vor allem, ob sich die Laybag tatsächlich so kinderleicht mit Luft füllen lässt, wie es der Hersteller verspricht. Immerhin sind kein Pusten, kein Pumpen und kein Kompressor nötig und es soll innerhalb von Sekunden Sitz- oder Liegebereit sein.

Um Luft in die Laybag zu bekommen, fängt man die Luft einfach mit der breiten Öffnung am Ende der Konstruktion ein und sobald genug Luft drin ist, schließt man jenes Ende, indem man das Material zusammenrollt und mit einem Clip verschließt.

In der Praxis sah das Ganze bei mir am Anfang sehr amateurhaft aus. So ganz einfach war die Befüllung leider doch nicht, doch nach 3-4 ernsthaften Versuchen hatte ich den Dreh raus. Fortan dauerte es immerzu knappe 10-20 Sekunden (je nach Windverhältnisse), um die Laybag „aufzupumpen“.

Sobald genug Luft drin ist, kann man darauf sehr entspannt liegen, ohne von der Einkerbung „aufgefressen“ zu werden. Ist nicht genug Luft in der Laybag, kommt es vor, dass man im Luftsofa versinkt – daher immer darauf achten, dass sie sorgfältig gefüllt ist. Mit Freunden ist die Laybag ebenfalls super zu benutzen – praktisch als Zweier- oder Dreierbank.

Ein wichtiger Tipp: Bleibt die Laybag mal ungenutzt und es kommt Wind auf, so ist es ratsam, das Verschlussband mit einem Sonnenschirm, einem Rucksack oder ähnlichem zu befestigen. Alternativ kann man auch die Tragetasche mit Gewicht füllen und um das Verschlussband binden.

 

Laybag Test / Erfahrung

Jetzt zugreifen! 

Material und Qualität

Wer eine Laybag kaufen möchte, wird dafür einen guten Preis bezahlen. Man könnte denken, dass der Preis deutlich zu hoch ist, wo es doch haufenweise billige Luftmatratzen und Luftkissen gibt… Das dachte ich jedenfalls am Anfang.
Doch das Material ist über alle Maßen strapazierfähig (obwohl es extrem dünn ist), sodass es selbst auf den rauesten und gröbsten Untergründen benutzt werden kann.

Bei dem Material handelt es sich um ein spezielles Ripstop Nylon. Selbiges Material wird auch für Fallschirme oder hochwertige Drachen verwendet. Daher ist auch der Preis für meine Begriffe gerechtfertigt, denn bis jetzt konnte ich die Luft-Couch auf alle möglichen Untergründe ohne Probleme legen.

Untergründe

Auf welchen Untergrund habe ich mit meiner Laybag schon gelegen?

  • Rasen
  • Sand
  • Asphalt
  • Steinige Wege/Plätze
  • Wasser
  • Felsen

Bei dem Felsen muss ich zugeben: Man braucht wirklich einen geeigneten Felsen, der groß genug ist, um darauf sicher liegen zu können – Das war bei mir nicht der Fall. Dennoch, bei dem Versuch ist das Material gänzlich unbeschadet geblieben.

Ja, man kann auch auf dem Wasser mit der Laybag relaxen. Sie hat die gleiche Funktion wie eine Luftmatratze, bloß, dass sie tausendmal so bequem ist. Absolut empfehlenswert!

Auch bei allen anderen Untergründen hat die Laybag keinerlei Probleme gemacht.

Design und Stil

Die Laybag ist ein innovatives Produkt und bis dato auch noch nicht jedem Menschen bekannt. Vielleicht war ich deswegen ein ungewohnter Blickfang im Park oder im Freibad. Auf jeden Fall kann ich sagen, dass die Form sehr stylisch ist und die verfügbaren Farben auch meinem Geschmack entsprechen. Letztendlich habe ich mich für die blaue Laybag entschieden. Für jeden, der eine Laybag kaufen möchte, gibt es folgende Farben zur Auswahl: Pink, Blau, Grün Schwarz – Ich denke, da ist für jeden Typ die richtige Farbe dabei.

Preis- Leistungsverhältnis

Wie schon erwähnt: Der Preis für ein Laybag kann sich durchaus sehen lassen. Mir ist allerdings nach den letzten beiden Monaten der Benutzung bewusst geworden, dass mich die Laybag wohl noch einige Jahre begleiten wird. Daher ist es keine typische „Für ein Sommer muss sie halten“ Investition. Dafür ist sie zu praktisch, zu bequem und einfach viel zu hochwertig.

Von daher kann ich sagen, dass der Preis absolut in Ordnung geht. Wenn man über 4-5 Jahre das Geld zusammenaddiert, welches man für eine halbwegs gute Luftmatratze ausgeben würde, so kommt man fast schon auf den gleichen Preis. Darin ist nicht mit einberechnet, dass die Luftmatratze so bequem, so stylisch und so flexibel einsetzbar ist.

Fazit

Ich hoffe, dass dir mein Laybag Test sehr gut weiterhelfen konnte und du ein detailliertes Bild über diese komfortable Luft-Couch gewonnen hast. Ich weiß aus eigener Erfahrung, als ich meine Laybag kaufen wollte, dass der Gedanke „Ist sie den Preis wirklich wert?“,  aufkommt.

Schlussendlich aber kann ich versichern: Sie ist ein top, innovatives Produkt, welche eine treue Begleiterin auf Reisen, in der Freizeit oder im Wohnzimmer sein wird.

 

Beim Hersteller bestellen!

Dieser Test könnte dich auch interessieren!

Update

 

Der Fatboy Lamzac im Test…

Zum Test!

 


 

Laybag vergriffen! (Stand 14.8.2016)

Derzeit ist die Laybag aus dem Sortiment genommen worden. Amazon hat diesen nicht mehr lagernd. Entweder man bedient sich beim Mitbewerb – Fatboy und ordert den Fatboy Lamzac, oder du bestellst die Laybag einfach direkt beim Hersteller.

 


 

Die Laybag ist wieder zu haben! (Stand 6.8.2016)

So wie es aussieht hat der Hersteller seine Lager bei Amazon wieder füllen können. 😉

 


 

Aktuell ist die Laybag vergriffen! (Stand 31.7.2016)

Um doch noch einen zu bekommen hast du die Möglichkeit direkt beim Hersteller zu bestellen, oder du denkst darüber nach dir den Fatboy Lamzac zu bestellen. Beide sind ziemlich identisch wobei der Fatboy Lamzac beim Material gefühlt einen Hauch dünner ist als die Laybag selbst.

Dennoch ist der Fatboy Lamzac eine gute Alternative zum Original. 🙂

 

 

Der Fatboy Sitzsack – einfach kult!

Fatboy 900.0003 Sitzsack Original silver

Price: EUR 189,95

4.6 out of 5 stars (178 customer reviews)

7 used & new available from EUR 189,95

Fadboy Lamzac in verschiedenen Farben

Fatboy Lamzac the Original red

Price: EUR 74,50

3.7 out of 5 stars (46 customer reviews)

9 used & new available from EUR 74,50

Fatboy Sitzsack für jeden

Fatboy 900.0038 Sitzsack Point orange

Price: EUR 69,95

5.0 out of 5 stars (5 customer reviews)

6 used & new available from EUR 69,95

Gemütlich abhängen!

Fatboy 9001010 headdemock Hängematte- schwarz rack

Price: EUR 399,95

4.2 out of 5 stars (36 customer reviews)

4 used & new available from EUR 399,95

Pin It on Pinterest

Share This